Podcast

Gedanken zur Menschlichkeit

Philosophische Sichtweisen weit über tagesaktuelle Herausforderungen des Menschen hinaus. Der Podcast möchte bewusst Kontroversen schaffen und neuen Gedanken abseits des Mainstream Raum geben.

/von

Episode #42 Der Unermüdliche möchte den Unterschied machen

Der Unermüdliche möchte einen Unterschied machen – darin sind sich Annette Müller und ihr Gast Harry Flint, Gründer und Geschäftsführer der Kommunikationsagentur link instinct, einig. Aber was genau treibt den Unermüdlichen an? Was ist das Motiv, das ihn beständig am Ball bleiben lässt? Ein Faktor für die Unermüdlichkeit ist die Frequenz: Je öfter jemand etwas tut, desto effizienter kann er es schlussendlich erledigen. Was aber passiert, wenn man unterwegs müde wird? Woher weiß man, wann man in eine Sackgasse geraten ist und es besser wäre, umzukehren? Und woher, dass man in einem anderen Fall nur zwei Meter vom Ziel entfernt ist und es sich deshalb lohnen würde, sich weiter durchzubeißen? Und hat Unermüdlichkeit vielleicht auch Schattenseiten? Vergisst man nicht manchmal einfach den Moment in der Unermüdlichkeit, um das zu genießen, was man erreicht hat? Wer kennt das nicht: Man hält nicht mal inne sondern ist schon wieder beim nächsten Schritt und kann sich gar nicht über das Erreichte freuen. Antworten auf diese und viele weitere Fragen gibt es in der aktuellen Folge der „Gedanken zur Menschlichkeit“.