Heilen in Indien

Die Heilerschule reist nach Indien

Die Heilerschule unterwegs

Wir Heiler von der Heilerschule ÉCOLE SAN ESPRIT reisen nach Indien. Dort werden wir Hilfsbedürftige kostenlos heilen. Um dieses Camp vorzubereiten bin ich in Indien, in Pondicherry.

Heilerschule

Wenn ich also auf der Fahrt vom Flughafen die Augen zu machen musste um keinen Herzinfarkt zu bekommen, dann bin ich heute so richtig mutig gewesen. Ich wurde von Prabha abgeholt. Er ist eine ganz wichtige Kontaktperson mit viel Einfluss. Er ist von Nutans Geschichten über mich und amazinGRACE fasziniert.

Vom Vordersitz auf den Sozius

Wir haben ein paar Leute zum Abendessen getroffen und dorthin sind wir mit dem Roller gefahren. Also ängstlich sein, kann man sich hier abschminken. Da kommt man keinen Meter weit. Prabha unterrichtet Vastu, die Lehre der heiligen Architektur. Er ist der Überzeugung, dass Falsch gebaute Häuser Krankheiten verursachen. Das Thema ist ganz spannend.

Er hat mir auch einiges über Kundalini und Nadabrahma erzählt. Also ich finde, wir sollten, während unserem Healing Camp, auf alle Fälle auch eine Lektion über Vastu von ihm erhalten.

Heilerschule

Die heiligen Menschen

Ich fühle mich sehr wohl hier und alles läuft wie geschmiert und geführt. Heute war ich zu Besuch im Shree Aurobindo Ashram und ging zum Samadhi Schrein. Aurobindo und die Mutter sind hier begraben. Da beide den Ruf der spirituellen Meister hatten wurden ihre Körper nach ihrem Tod, entgegen der Tradition, nicht eingeäschert. Man begräbt diese großen Meister in Meditationshaltung und schüttet ganz viel Salz über sie. Danach kommt dann erst die Erde. Die Grabstätten sind meistens mit schweren, einfachen Marmorplatten versiegelt. Das macht man, weil man annimmt, dass auch nach dem Tod eines solchen spirituellen Lehrers sein Körper die Erde weiterhin segnet.

Prabhat erklärte mit, das die Koshas eine Ausstrahlung haben, also eine Energie erstrahlen und er sagte mir auch wie weit diese reicht. Der Körper, die fleischliche Hülle oder das Anamayakosha eines verstorbenen Heiligen strahlt also noch weiter, selbst wenn das Prana den Körper verlassen hat.

Prabhat hat soviel erzählt, ich konnte mir das alles gar nicht merken.

 

 

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.